Für die Funktionsfähigkeit des menschlichen Körpers ist eine ausreichende Verfügbarkeit von Vitalstoffen von grundlegender Wichtigkeit.

Bereits ein geringer Mangel kann Stoffwechselreaktionen beeinträchtigen, woraus sich dann im Laufe der Zeit Krankheiten entwickeln können. Die Sicherstellung einer guten Vitalstoffversorgung ist deshalb einer der sinnvollsten Vorsorgemaßnahmen überhaupt und unabdingbar für den Erhalt oder die Wiederherstellung der Gesundheit.

Vitalstoffe haben spezifische Funktionen im Stoffwechsel und können sich in den meisten Fällen nicht gegenseitig vertreten.

Eine unzureichende Vitalstoffversorgung ist häufig auch der Grund für die Beschwerden, die man gerne dem Alter zuschreibt, z.B. Vergesslichkeit, Antriebslosigkeit, Müdigkeit, Infektanfälligkeit oder zunehmende Gebrechlichkeit.

Vitalstoffe spielen eine zentrale Rolle im Energiestoffwechsel

Bei Erschöpfung, Energiemangel, Burn-out etc. sollte immer die Frage geklärt werden, ob der Organismus überhaupt Energie bilden kann. Energiemangel ist zunächst immer ein biochemisches Problem. Bei Energiemangel / Müdigkeit sollten also die Vitalstoffe bestimmt werden.


Vitalstoffe sind wichtig für Stimmung und Hirnleistungsfähigkeit

Vitalstoffe sind an der Bildung der Nervenbotenstoffe beteiligt. Darüber hinaus werden Vitalstoffe für den antioxidativen Schutz des Gehirns, für die Hirnentwicklung und für den Energiestoffwechsel der Nervenzellen benötigt. Vitalstoffmängel, wie z. B. ein Vitamin-B12-Mangel, können den Abbau von Hirnsubstanz fördern. Homocystein ist nicht nur ein Risikofaktor für Gefäßerkrankungen, sondern auch für neuropsychiatrische Störungen. Für die Begrenzung des Homocysteinspiegels sind die Vitamine Folsäure, B12 und B6 erforderlich. Zunehmend wird erkannt, dass auch dem Vitamin D eine zentrale Bedeutung für die Psyche und für die Hirnleistungsfähigkeit zukommt.

Das Immunsystem hat einen hohen Vitalstoffbedarf

Das Immunsystem muss schnell und effektiv auf neue Herausforderungen und Bedrohungen reagieren. Aus diesem Grund hat das Immunsystem einen hohen Vitalstoffbedarf und ist in großem Maße abhängig von einer ausreichenden Vitalstoffversorgung. Infektanfälligkeit und Erkältungsneigung kann das erste Anzeichen eines Vitalstoffmangels sein.

Vitalstoffe sind wichtig für Haut und Bindegewebe

Das Erscheinungsbild der Haut sowie die Struktur und Straffheit des Bindegewebes sind von Vitalstoffen abhängig. Hautprobleme oder auch Haarausfall sind oft die ersten Anzeichen eines Vitalstoffmangels, so auch eine vermehrte Faltenbildung. Wichtig für Haut und Bindegewebe sind Eisen, Vitamin C, Zink, Biotin sowie verschiedene Aminosäuren wie z. B. Prolin und Glycin.

Vitalstoffe wirken Herz-Kreislauf-Erkrankungen entgegen

Vitalstoffe können sowohl für die Prävention von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, z. B. arterielle Hypertonie, koronare Herzerkrankung oder Herzinsuffizienz, als auch für die Therapie einen wertvollen Beitrag leisten. Der Energiestoffwechsel des Herzmuskels ist abhängig von Vitalstoffen, ebenso wie die Endothelfunktion, d. h. die Funktionsfähigkeit der Blutgefäße.

Gute Vitalstoffversorgung ist essenziell für körperliche und mentale Fitness

Wegen der grundlegenden Bedeutung der Vitalstoffe für den Gesamtstoffwechsel, einschließlich Hirnleistungsfähigkeit und psychische Befindlichkeit, sollte in jedem Fall der Vitalstoffstatus von Zeit zu Zeit überprüft und bei nachgewiesenen Mängeln eine Vitalstoffsupplementierung erfolgen.

Zweckmäßig ist hierbei eine Laboranalyse, in der möglichst viele Vitalstoffe bestimmt werden, wie z. B. die Vitalstoffanalyse „exklusiv“.

Die Vitalstoffanalyse „exklusiv“ ist ein genauer Check-up und bildet die Grundlage für eine gezielte und effektive Vitalstofftherapie.

Vitalstoffanalyse "exklusiv"

Vitalstoff Analyse 151Umfassendste und dadurch aussagefähigste Mikronährstoffdiagnostik. Bestimmt werden neben Vitaminen, Vitaminoden, Mineralstoffen, Spurenelementen, Aminosäuren und Fettsäuren die wichtigsten Eisenparameter und auch Risikofaktoren wie CRP und Homocystein oder Lipoprotein(a)...weiterlesen

 

 

DCMS-Stoffwechsel-Profil

DCMS Stoffwechsel Profil5 150Nahezu alle Stoffwechselabläufe sind Mikronährstoff-abhängig. Die Mikronährtsoffanalyse ist insbesondere sinnvoll bei allen schwerwiegenden Erkrankungen und Stoffwechselstörungen wie z.B. Krebserkrankungen, Diabetes. Adipositas, Schilddrüsenerkrankungen uvm...
weiterlesen

 

 

Back to top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok