Forscher aus der Türkei untersuchten in einer Fall-Kontroll- Studie bei 116 Patienten mit Covid-19 und bei 46 gesunden Personen Parameter des Prolinstoffwechsels sowie Kupfer und Zink. Die Spiegel von Prolin und Hydroxyprolin sowie des Enzyms Prolidase waren bei den Corona-Patienten niedriger als bei den Kontrollpersonen. Die Konzentration der Glutaminsäure hingegen war bei den Corona-Patienten höher als bei den Kontrollpersonen. Corona-Patienten hatten auch im Vergleich zu Patienten einer Kontrollgruppe ein höheres Verhältnis Kupfer zu Zink. Der Prolin-Stoffwechsel scheint also auch bei proentzündlichen Prozessen eine Rolle zu spielen.

Referenz:
Merve Ergin Tuncay, Salim Neselioglu et al.: Modified Proline Metabolism and Prolidase Enzyme in COVID-19; Lab Med. 2022 Apr 8;lmac017.

Back to top