Vitamin D 320Wissenschaftler aus Griechenland konnten nachweisen, dass niedrige Konzentrationen von 25(OH)D mit einem häufigeren Auftreten von Spannungskopfschmerzen verbunden waren. Möglicherweise könnte Vitamin D eine Rolle in der Pathophysiologie von Spannungskopfschmerzen spielen.

Referenz:
I Liampas, S Papathanasiou et al.: Rev Neurol (Paris). 2021 Dec;177(10):1283-1293.

Back to top