Vitamin E hat verschiedene Funktionen im Stoffwechsel, dazu gehören antioxidative, antientzündliche, antiatherogene und antikarzinogene Eigenschaften. Forscher aus Brasilien beschäftigten sich in einem Fachartikel mit der möglichen Bedeutung von Vitamin E bei der Behandlung von Depressionen. Klinische Studien zeigten Zusammenhänge zwischen einem niedrigen Vitamin-E-Status und Symptomen der Majordepression. Der therapeutische Effekt von Vitamin E dürfte auf eine Modulierung von oxidativen Stress und Neuroinflammation beruhen. Die Autoren des Fachartikels kamen zu dem Schluss, dass Vitamin E ein Potenzial zur adjuvanten Therapie von Majordepressionen hat. Es seien aber mehr Studien erforderlich, um die Wirksamkeit von Vitamin E bei depressiven Symptomen zu belegen.

Referenz:
Luana M Manosso, Anderson Camargo et al.: Vitamin E for the management of major depressive disorder: possible role of the anti-inflammatory and antioxidant systems; Nutr Neurosci. 2020 Dec 14;1-15.

Back to top