Chinesische Wissenschaftler untersuchten bei Typ-2- Diabetikern die kognitive Leistungsfähigkeit und bestimmten mehrere Stoffwechselparameter, unter anderem die Konzentrationen der Aminosäuren. Erhöhte Konzentrationen von Glutamat, Phenylalanin, Tyrosin, Prolin und Homocystein sowie verminderte Spiegel von Glutamin waren signifikant mit kognitiven Störungen bei Typ-2- Diabetikern assoziiert.

Referenz:
Lin Sun, Xue Diao et al.: Risk Factors for Cognitive Impairment in Patients with Type 2 Diabetes; Journal of Diabetes Research / 2020 / Article, Volume 2020 |Article ID 4591938 | 10 pages

Back to top