Wissenschaftler aus China untersuchten die Wirksamkeit von Taurin als Zusatzbehandlung bei Tics. Das pathophysiologische Erklärungsmodell von Tics beschreibt eine Unterbrechung der GABA-Neurotransmission. Taurin ist ein Agonist an GABA-Rezeptoren. 404 Kinder mit Ticstörungen erhielten entweder Taurin oder ein Placebopräparat über einen Zeitraum von zwölf Wochen. Nach zwölf Wochen war die Verbesserung der Ticstörungen in der Tauringruppe signifikant höher als in der Placebogruppe.

Referenz:
Ding L, Yang Z et al.: Safety and efficacy of taurine as an add-on treatment for tics in youngsters; Eur J Neurol. 2019 Oct 16. doi: 10.1111/ene.14107

Back to top

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.