Riechen 320Wissenschaftler aus Korea konnten nachweisen, dass es einen engen Zusammenhang zwischen einer Dysfunktion des Geruchssinns und der 25-OH-D-Konzentration gab. Die Ergebnisse der Studie zeigten, dass der Vitamin-D-Status ein unabhängiger Faktor für Geruchsstörungen bei Parkinsonpatienten darstellt, wobei aber die zugrunde liegenden Mechanismen noch nicht klar identifiziert sind.

Referenz:
Kim JE, Oh E et al.: Serum 25-hydroxyvitamin D3 level may be associated with olfactory dysfunction in de novo Parkinson's disease; J Clin Neurosci. 2018 Nov;57:131-135. doi: 10.1016/j.jocn.2018.08.003. Epub 2018 Aug 19.

Back to top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen