In Kürze

Was ist das DCMS-Immun-Profil?

DCMS-Immun-Profil

Das DCMS-Immun-Profil ist eine Laboranalyse die aufzeigt, welche Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und Aminosäuren fehlen, die für das Immunsystem relevant sind.

Durch diese Mikronährstoffanalyse des Blutes können die fehlenden Mikronährstoffe gezielt supplementiert und damit natürlich das Immunsystem gestärkt werden.                                            

 

Das Immunsystem  hat eine hohen Bedarf an Mikronährstoffen

atemwegserkrankungenPrinzipiell ist eine gute Versorgung mit Mikronährstoffen von zentraler Bedeutung für die Funktionsfähigkeit des Immunsystems. Ein wichtiger Grund: Das Immunsystem muss sehr schnell auf Bedrohungen reagieren können und in kurzer Zeit eine große Anzahl von Immunzellen und Botenstoffen des Immunsystems bilden.

Eine Beeinträchtigung der Immunkompetenz kommt im Alltag oft vor. So sind die so genannten banalen Atemwegsinfekte die häufigsten Erkrankungen in den Industriestaaten. Dazu zählen der Schnupfen, die Nebenhöhlenentzündung, die Kehlkopfentzündung, die Rachenentzündung, die Mandelentzündung, die Bronchitis und Bronchiolitis. Die Atemwegsinfekte sind ganz überwiegend durch Viren verursacht, so dass nur in sehr seltenen Fällen die Notwendigkeit einer Antibiotikatherapie besteht.

Häufige Störungen des Immunsystems sind die Allergien, bei denen eine überschießende krankhafte Abwehrreaktion des Immunsystems auf bestimmte Umweltstoffe vorliegt. Die Allergiehäufigkeit in Deutschland ist seit den siebziger Jahren stark angestiegen. 28 Prozent der Erwachsenen gaben an, von Allergien betroffen zu sein.

Viele Mikronährstoffe haben einen regulierenden Einfluss auf die Aktivität des Immunsystems und sind deshalb sehr wichtig zur Begrenzung überschießender Immunreaktionen.

Auch Autoimmunerkrankungen sind sehr oft vorkommende Störungen des Immunsystems. Bei Autoimmunerkrankungen richtet sich die Immunreaktion gegen körpereigenes Gewebe. Ein Beispiel für Autoimmunerkrankungen ist die Hashimotothyreoiditis, bei der das Immunsystem das Schilddrüsengewebe angreift und zerstört.

Die Fähigkeit des Organismus den Krankheitserregern zu begegnen ist, wie bereits erwähnt, obligat von einer guten Versorgung mit Mikronährstoffen abhängig. Es gibt z. B. zunehmend Erkenntnisse aus Studien, dass Mikronährstoffe wie z. B. Vitamin D wesentlich den Krankheitsverlauf von Covid-19 beeinflussen können. Vitamin C hat einen günstigen Effekt auf allergische Reaktionen; eine unzureichende Zinkversorgung begünstigt eine erhöhte Infektanfälligkeit, Autoimmunerkrankungen und Allergien etc.

Die Aminosäure Glutamin ist essenziell für die Energieversorgung und des Wachstum der Immunzellen, Taurin besitzt antientzündliche und immunstimulierende Effekte.

 

Eine Laboranalyse zeigt die Mikronährstoffmängel auf

Bei allen Erkrankungen des Immunsystems sollte deshalb der Mikronährstoffstatus überprüft werden. Das DCMS-Immun-Profil bildet die Basis für eine gezielte Supplementierung der fehlenden Mikronährstoffe. Hier werden die Mikronärstoffe im Blut bestimmt. Der Patient erhälneben dem Mikronährstoffbefund einen ärztlichen Befundbericht und eine Therapieempfehlung.

 

Indikationen für das DCMS-Immun-Profil

Die Durchführung einer Mikronährstoffanalyse für das Immunsystem ist insbesondere in den Herbst- und Wintermonaten anzuraten, da dann die Infektanfällikeit für Atemwegserkrankungen sehr hoch ist. Wer seinen Mikronährstoffhaushalt schon vor einer Infektionswelle ausreichend und ausgewogen mit Mikronährstoffen versorgt, ist besser vor einer Ansteckung gewappnet.

Das DCMS-Immunprofil ist natürlich sinnvoll bei allen Erkankungen des Immunsystems:

 

Laborparameter

Aminosäuren

Alanin, Arginin, Asparagin, Asparaginsäure, Citrullin, Cystein, Glutamin, Glutaminsäure, Glycin, Histidin, Isoleucin, Leucin, Lysin, Methionin, Ornithin, Phenylalanin, Prolin, Serin, Taurin, Threonin, Tryptophan, Tyrosin, Valin

 

Vitamine

Vitamin A, C, D3, E, B6, B12, Folsäure

 

Mineralstoffe/ Spurenelemente

Calcium, Magnesium,
Ferritin, Zink, Selen, Kupfer

 

Weitere

Carnitin

 

Back to top