Wissenschaftler aus verschiedenen europäischen Ländern publizierten einen Übersichtsartikel zur Bedeutung von Quecksilber bei Autoimmunreaktionen. Quecksilber ist ein Metall mit entzündungsfördernden und immunstimulierenden Eigenschaften. Bei entsprechend empfindlichen Personen kann eine chronische Exposition gegenüber Quecksilber lokale und systemische Entzündungen fördern, möglich ist sogar die Auslösung von Autoimmunreaktionen bei Patienten mit Autoimmunität. Quecksilber kann immuntoxische Effekte verstärken, die mit erhöhten Titern von Autoantikörpern zusammenhängen.

Referenz:
Bjørklund G1, Peana M et al.: Mercury-induced autoimmunity: Drifting from micro to macro concerns on autoimmune disorders; Clin Immunol. 2020 Feb 4:108352. doi: 10.1016/j.clim.2020.108352.

Back to top