Wissenschaftler aus Schweden und Dänemark publizierten einen Fachartikel zur Bedeutung von Glutamin für die Regulierung des Muskelstoffwechsels bei Typ-2-Diabetikern.
Eine Dysregulation des Stoffwechsels der Skelettmuskulatur beeinflusst die Insulinsensitivität sowie die Glukose-Homöostase. Glutamin ist eine Schlüsselaminosäure, die invers mit dem BMI und dem Homa-IR korreliert. Der Glutaminspiegel kann direkt die Entzündungsaktivität des Skelettmuskels beeinflussen. Eine Supplementierung von Glutamin könnte eine therapeutische Maßnahme sein zur Verminderung oder Verzögerung der Entwicklung einer Insulinresistenz bei Übergewicht. Der Wirkmechanismus ist die Verminderung von Entzündungsmarkern und die Verbesserung der Insulinsensitivität der Skelettmuskulatur.

Referenz:
Lucile Dollet , Michael Kuefner et al.: Glutamine Regulates Skeletal Muscle Immunometabolism in Type 2 Diabetes; Diabetes. 2022 Apr 1;71(4):624-636. doi: 10.2337/db20-0814.

Back to top