US-Wissenschaftler untersuchten bei 446 Kindern im Alter zwischen 11 und 12 Jahren den Einfluss der Aufnahme von Magnesium und Vitamin B6 auf das Verhalten. Die Kinder mit niedriger Magnesiumaufnahme zeigten vermehrte Defizite an prosozialem Verhalten. Aber weder die Aufnahme von Magnesium noch von Vitamin B6 waren signifikant mit antisozialem Verhalten assoziiert.

Referenz:
Jill Portnoy, Samantha H McGouldrick et al.: Lower dietary intake of magnesium is associated with more callous-unemotional traits in children; Nutr Neurosci 2021 Sep 3;1-10.

Back to top