Drucken

Wissenschaftler aus dem Iran publizierten einen systematischen Übersichtsartikel und eine Metaanalyse über die Effekte einer Vitamin-D-Supplementierung auf die mentale Gesundheit. Außerdem wurde in der Metaanalyse untersucht, inwieweit Biomarker die Entzündungsaktivität und den oxidativen Stress bei Patienten mit psychiatrischen Störungen durch eine Vitamin-D-Supplementierung beeinflussen. Die Vitamin-D-Supplementierung führte zu einer Verbesserung der depressiven Symptomatik und der Schlafqualität. Außerdem wurde in drei Studien ein signifikanter Anstieg von Glutathion nachgewiesen und ebenfalls in drei Studien eine Zunahme der totalen antioxidativen Kapazität. Die kombinierte Auswertung von fünf Studien zeigte eine signifikante Verminderung von CRP nach der Vitamin-D-Supplementierung.

Referenz:
Jamilian H, Amirani E et al.: The effects of vitamin D supplementation on mental health, and biomarkers of inflammation and oxidative stress in patients with psychiatric disorders: A systematic review and meta-analysis of randomized controlled trials; Prog Neuropsychopharmacol Biol Psychiatry. 2019 Aug 30;94:109651. doi: 10.1016/j.pnpbp.2019.109651. Epub 2019 May 13.