Gehirn 320Wissenschaftler aus Australien untersuchten bei 83 Psychosepatienten und 101 gesunden Kontrollpersonen die 25-OH-D-Spiegel und untersuchten das Gehirn mittels Kernspintomographie.
Die Vitamin-D-Spiegel waren signifikant positiv mit dem Volumen der grauen Hirnsubstanz assoziiert. Der Vitamin-D-Spiegel zeigte aber keinen Zusammenhang zum Ventricularvolumen.

Referenz:
Akiah Ottesen Berg, Kjetil N. Jørgensen et al.: Vitamin D levels, brain volume, and genetic architecture in patients with psychosis; PLOS one, Published: August 24, 2018 https://doi.org/10.1371/journal.pone.0200250
Bild: geralt / pixabay.com

Back to top

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.