Gehirn 320Wissenschaftler aus Australien untersuchten bei 83 Psychosepatienten und 101 gesunden Kontrollpersonen die 25-OH-D-Spiegel und untersuchten das Gehirn mittels Kernspintomographie.
Die Vitamin-D-Spiegel waren signifikant positiv mit dem Volumen der grauen Hirnsubstanz assoziiert. Der Vitamin-D-Spiegel zeigte aber keinen Zusammenhang zum Ventricularvolumen.

Referenz:
Akiah Ottesen Berg, Kjetil N. Jørgensen et al.: Vitamin D levels, brain volume, and genetic architecture in patients with psychosis; PLOS one, Published: August 24, 2018 https://doi.org/10.1371/journal.pone.0200250
Bild: geralt / pixabay.com

Back to top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen