Drucken

250 schwangere Frauen in der späten Schwangerschaftsphase erhielten über einen Minimalzeitraum von zwölf Wochen entweder Eisen und Folsäure oder Eisen/Folsäure und Vitamin A 20.000 IU pro Woche.

Die Vitamin-A-Supplementierung erwies sich als sehr effektiv. Der Anstieg des Hämoglobins war deutlich stärker als in der Gruppe ohne Vitamin-A-Zusatz. Es kam in der Vitamin-A-Gruppe auch zu einem starken Anstieg der Ferritinkonzentration.

Referenz:
Shakun Singh, Rachna Chaudhary et al.: Impact of vitamin A supplementation in anaemia during pregnancy: a randomized double blind controlled clinical trial; ijrcog.org, Vol 7, No 6, 2018