250 schwangere Frauen in der späten Schwangerschaftsphase erhielten über einen Minimalzeitraum von zwölf Wochen entweder Eisen und Folsäure oder Eisen/Folsäure und Vitamin A 20.000 IU pro Woche.

Die Vitamin-A-Supplementierung erwies sich als sehr effektiv. Der Anstieg des Hämoglobins war deutlich stärker als in der Gruppe ohne Vitamin-A-Zusatz. Es kam in der Vitamin-A-Gruppe auch zu einem starken Anstieg der Ferritinkonzentration.

Referenz:
Shakun Singh, Rachna Chaudhary et al.: Impact of vitamin A supplementation in anaemia during pregnancy: a randomized double blind controlled clinical trial; ijrcog.org, Vol 7, No 6, 2018

Back to top

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.