Forscher aus Japan untersuchten bei älteren Menschen, inwieweit Aminosäurenkonzentrationen mit dem Auftreten von Sarkopenie zusammenhingen. Sarkopenie ist der altersbedingte Muskelproteinverlust, der dann nach und nach die körperliche Leistungsfähigkeit erheblich beeinträchtigen kann. Höhere Konzentrationen der Aminosäuren Prolin erwiesen sich als die einzige unabhängige Variable, die mit Sarkopenie assoziiert war.

Referenz:
Kenji Toyoshima, Marie Nakamura et al.: Increased plasma proline concentrations are associated with sarcopenia in the elderly; PLoS one, 2017, September 21, 2017

Back to top

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.