Vitalstoffanalyse "exklusiv" - Ist die Vitalstoffanalyse „exlusiv“ in der Schwangerschaft und Stillzeit sinnvoll?

 Vitalstoffanalyse 200

📌 Kurze erklärt:

  • Die Vitalstoffanalyse „exklusiv“ ist eine sehr umfangreiche und aussagekräftige Mikronährstoffdiagnostik.
    Es werden 67 Laborparameter im Blut bzw. Blutserum bestimmt:
    • Vitamine
    • Vitaminoide
    • Mineralstoffe
    • Spurenelemente
    • Aminosäuren
    • Fettsäuren
    • verschiedene Risikofaktoren
  • Das Laborergebnis wird ausführlich ärztlich befundet.
  • Man gewinnt einen umfassenden Überblick über die derzeitige Mikronährstoffversorgung.
  • Die Vitalstoffanalyse "exklusiv" bietet die Grundlage für eine zielführende Therapie mit Mikronährstoffen.

 

Welchen Stellenwert haben Vitalstoffe für die Gesundheit?

makronaehrstoffe

 Die Nahrung des Menschen besteht aus Makro- und Mikronährstoffen. Die Makronährstoffe sind Kohlenhydrate, Fette und Proteine. Mikronährstoffe sind Vitamine, Vitaminoide, Spurenelemente, Mineralstoffe, Aminosäuren und Fettsäuren.

Die Mikronährstoffe sind Naturbausteine, ohne die der menschliche Körper nicht existieren kann. Sie spielen eine Schlüsselrolle im Stoffwechsel, nahezu alle Stoffwechselvorgänge im Körper und viele physiologische Funktionen sind von diesen Biomolekülen abhängig.

Da Mikronährstoffe spezifische Funktionen im Stoffwechsel erfüllen, kann ein Mikronährstoff auch nicht ohne weiteres durch einen anderen Mikronährstoff ersetzt werden. Bereits eine suboptimale Mikronährstoffversorgung kann zu komplexen Störungen des Stoffwechsels führen, woraus sich dann im Laufe der Zeit verschiedene Krankheiten entwickeln können. In zahlreichen wissenschaftlichen Studien wurde nachgewiesen, dass viele Erkrankungen mit Mikronährstoffmängeln in Zusammenhang stehen.

💡 Eine gute Versorgung mit Mikronährstoffen ist die Grundvoraussetzung für die Gesunderhaltung des Organismus.

 

Gibt es überhaupt Mikronährstoffmängel?

Vitalstoffanalyse bei AntriebslosigkeitEin klares "Ja". Ein Mikronährstoffmangel ist keineswegs so selten; das können wir aus jahrzehntelanger Praxis bestätigen.

Viele Menschen nehmen ausreichend oder gar zu viele Makronährstoffe zu sich, dahingegen ist die Mikronährstoffaufnahme oft mangelhaft. Dies ist ein Phänomen, das man als verborgenen Hunger bezeichnet. Man ist zwar satt, aber nicht gut versorgt.

Neben einer Mangelernährung gibt es noch zahlreiche weitere Gründe für einen Mikronährstoffmangel.

 

Wie zeigt sich ein Mikronährstoffmangel?

Die ersten Anzeichen eines Mikronährstoffmangels sind zunächst sehr unspezifisch und machen sich in Symptomen wie Antriebslosigkeit, Müdigkeit, Infektanfälligkeit, psychischen Befindlichkeitsstörungen, Hirnleistungsstörungen etc. bemerkbar. Auch viele so genannte Stoffwechselschwächen, die dem Alter zugesprochen werden, sind häufig durch Mikronährstoffmängel bedingt.

 

Die Vitalstoffanalyse „exklusiv“ ist eine große Vitalstoffdiagnostik

Es werden 67 Vitalstoffe bestimmt: Vitamine, Vitaminoide, Mineralstoffe, Spurenelemente, Aminosäuren, Fettsäuren, aber auch Risikofaktoren wie z. B. Homocystein oder hsCRP. Durch die Vitalstoffanalyse ist erkennbar, wie es mit der Versorgung der einzelnen Mikronährstoffe bestellt ist. Eine umfassende Mikronährstoffidiagnostik hat natürlich eine größere Aussagekraft, als wenn man nur wenige Mikronährstoffe bestimmt.

Für die Bewertung des Messergebnisses werden stets aktuelle Normwerte der internationalen Fachliteratur zugrundegelegt. Natürlich wird individuell auf die gesundheitliche Situation der Patienten eingegangen.

Die Therapie mit Mikronährstoffen hat so Hand und Fuß.


Vitalstoffanalyse

 

Jeder kann von der Vitalstoffanalyse „exklusiv“ profitieren

Leider sieht man einem Menschen einen Mikronährstoffmangel nicht so ohne Weiteres an. Nur mithilfe einer Mikronährstoffdiagnostik lassen sich Mikronährstoffmägel ermitteln. Diese wertvolle und große Mikronährstoffuntersuchung gibt einen tiefgreifenden Überblick über die aktuelle Versorgung mit Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen, Aminosäuren, Fettsäuren und weiteren Biomolekülen. Unter anderem werden auch Risikofaktoren ermittelt, wie Homocystein, Entzündungswerte etc.

Die Vitalstoffanalyse „exklusiv“ eignet sich grundsätzlich für jeden Menschen, der etwas Sinnvolles für seine Gesundheit tun möchte.

Natürlich gibt es Lebenssituationen, in der ein Mikronährstoffmangel besonders häufig auftritt und eine Mikronährstoffanalyse des Blutes sinnvoll ist, z. B.:

  • bei einer erhöhten Stressbelastung
  • bei einseitiger und/ oder mangelhafter Ernährung
  • im Alter
  • in der Schwangerschaft und in der Stillzeit
  • bei Erkrankungen
  • bei Leistungssport
  • bei Medikamentenkonsum
  • bei verstärktem Konsum von Zigaretten, Alkohol und anderen Genussmitteln

Insbesondere profitieren auch Personen, an die hohe Anforderungen gestellt werden und die viel Verantwortung tragen, wenn sie auf Basis der Vitalstoffanalyse "exklusiv" ihren Mikronährstoffstatus optimieren.

 

Laborparameter

Diese Mikronährstoffe werden in der Vitalstoffanalyse "exklusiv" im Blut bzw. Blutserum bestimmt:

 

Parameter der Vitalstoffanalyse "exklusiv"

Aminosäuren Essenzielle Aminosäuren
Lysin, Methionin, Phenylalanin, Threonin Tryptophan, Isoleucin, Leucin, Valiln

Semiessenzielle Aminiosäuren:
Arginin, Histidin

Nicht essenzielle Aminosäuren:
Alanin, Asparagin, Asparaginsäure, Citrullin, Cystein, Glutamin, Glutaminsäure, Glycin, Ornithin, Phenylalanin, Prolin, Serin, Taurin, Tyrosin

Vitamine Vitamin A, C, D3, E, K, B1, B2, B6, B12, Folsäure, Niacin, Biotin, Beta-Carotin

Vitaminoide Carnitin, Coenzym Q10

Elektrolyte Calcium, Magnesium, Kalium, Natrium

Spurenelemente Kupfer, Zink, Lithium, Chrom, Mangan, Selen

Eisenwerte Eisen, Ferritin, Transferrin, Transferrinsättigung, löslicher Transferrin-Rezeptor

Fettsäuren Omega-3-Fettsäuren:
Alpha-Linolensäure (ALA), Eicosapentaensäure (EPA), Docosahexaensäure (DHA)

Omega-6-Fettsäuren:
Linolsäure, Gamma-Linolensäure, Bishomo-Gamma-Linolensäure, Arachidonsäure

Risikofaktoren Homocystein, Lipoprotein (a), hochsensitives CRP, Peroixide

Weitere Biomoleküle Glutathion, DHEA-S, Gesamteiweiß, HbA1c



Ihr Nutzen

  Die Vorteile der Vitalstoffanalyse "exklusiv" liegen auf der Hand:
Ausführliche Vitalstoff-Diagnostik:
Jahrzehntelanges Know-how in Diagnostik und Therapie
haken 20 Privatpraxis mit hauseignem Labor  



Was kostet die Vitalstoffanalyse "exklusiv"?

Die Vitalstoffanalyse "exklusiv" kostet je nach Aufwand der Befundung zwischen ca. Euro 1.050 und Euro 1200.

Bitte berücksichtigen Sie, dass ein solcher Labortest vom Hausarzt in der Regel nicht angeboten wird. Der Grund ist, dass die Kosten für die Laboranalyse von den gesetzlichen Kassen nicht übernommen werden. Von den Privatkassen und von der Beihilfe werden die Kosten in den meisten Fällen erstattet. Natürlich kommt das auf die Indikation und auch auf den Vertrag mit der Kasse an. Wenn Sie Privatversichert sind, empfehlen wir Ihnen in unsere Praxis zu kommen.

 

Vitalstoffanalyse "exklusiv" - FAQs

Bei Beschwerden, bei Erkrankungen, vor Operationen, aber auch zu Stärkung des allgemeinen Wohlbefindens und zur Vorbeugung mit einer gezielten Mikronährstofftherapie.

Im Unterschied zu einer Vitalstoff-Analyse (online-Check), die  ausschließlich den Mikronährstoffbedarf anhand eines Fragebogens ermittelt, messen wir Ihren tatsächlichen Mikronährstoffbedarf im Blut.

Die Erhebung einer Anamnese wie Beschwerden, Krankheitsvorgeschichten, Geschlecht, Alter etc. liefert sinnvolle Hinweise darüber, welche Mikronährstoffdefizite vorliegen könnten. Um aber genau festzustellen, welche Mikronährstoffe wirklich fehlen und in welcher Dosierung sie supplementiert werden sollten, kommt man an einer Vitalstoffanalyse im Blut nicht vorbei.

Nein. In den meisten Fällen wird er Ihrer Bitte nachkommen, muss er aber nicht. Sie können natürlich jederzeit einen Termin in unserer Praxis vereinbaren.

Auf alle Fälle. Mikronährstoff-Mängel in der Schwangerschaft können zu erheblichen Entwicklungsstörungen des heranwachsenden Kindes führen und auch die Gesundheit der Mutter beeinträchtigen. Gerade in der Schwangerschaft und Stillzeit sollte die Mikronährstoff-Versorgung der Mutter optimal sein.

Auch Kleinkinder und Säuglinge können von Mikronährstoff-Mängeln betroffen sein. Nicht erkannte Mikronährstoff-Mängel in dieser Lebensphase können unter Umständen die Entwicklung der Kinder, insbesondere auch die Hirnentwicklung, nachhaltig beeinträchtigen. Eine entsprechende Schädigung des Organismus kann dann auch nicht mehr rückgängig gemacht werden.

Bei der Vitalstoffanalyse „exklusiv“ werden aufgrund der umfassenden Mikronährstoffdiagnostik einige Blutröhrchen abgenommen, was bei Erwachsenen, Jugendliche und für die meisten Kinder problemlos möglich ist. Bei Kleinkindern erst recht bei Säuglingen, sollte weniger Blut abgenommen und die Mikronährstoffdiagnostik entsprechend des Beschwerdebildes angepasst werden.

Eine Vitalstoffanalyse anhand eines Fragebogens gibt nicht den aktuellen Mikronährstoffstatus wieder. Dazu ist eine Laboranalyse im Blut erforderlich.