Tschechische Wissenschaftler untersuchten die Schwermetallkonzentrationen von 46 Männern und 151 Frauen, die in zwei tschechischen Seniorenheimen lebten. Die Bleispiegel bei Männern waren signifikant höher als bei den Frauen, die Cadmiumkonzentrationen bei Frauen waren signifikant höher als bei den Männern. Senioren mit chronischen Nierenerkrankungen und Schlaganfällen hatten höhere Bleispiegel. Bei Einnahme von Psychopharmaka waren sowohl die Quecksilber- als auch die Bleispiegel erhöht, bei Senioren mit Arteriosklerose wurden höhere Cadmiumwerte gemessen.

Referenz:
Rambousková J et al.: Blood levels of lead, cadmium, and mercury in the elderly living in institutionalized care in the Czech Republic; Exp Gerontol. 2014 Jul 9;58C:8-13. doi: 10.1016/j.exger.2014.07.002.

Back to top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok