Wissenschaftler der University of Maryland untersuchten bei Kindern im Kindergartenalter die Bleikonzentrationen und die Lesebereitschaft. Die Studienpopulation (3.406 Kinder) bestand zu 59 Prozent aus Kindern hispanischen Ursprungs. 20 Prozent der Kinder hatten wenigstens einmal eine Bleivollblutkonzentration größer 100 µg/ l. Höhere Bleikonzentrationen führten zu einer deutlichen Verschlechterung der Lesebereitschaft. Auch bei Bleikonzentrationen unter 100 µg/ l zeigte sich nur eine geringere Lesebereitschaft.

Referenz:
McLaine P et al.: Elevated blood lead levels and reading readiness at the start of kindergarten; Pediatrics. 2013 May 13

Back to top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok