Einige US-Wissenschaftler untersuchten den Langzeiteffekt einer Bleibelastung in der frühen Kindheit auf die Schulleistungen, z.B. in Mathematik, die Leseleistung etc. Hohe Bleispiegel vor dem sechsten Lebensjahr waren mit schlechteren Schulleistungen in verschiedenen Klassenstufen assoziiert. Bei einer Bleikonzentration von mehr als 100 µg/ l war das Risiko für schlechtere Schulleistungen um mehr als das Doppelte erhöht.

 

Referenz:
Nanhua Zang et al.: Early childhood lead exposure and academic achievement: evidence from detroit public schools, 2008 – 2010; American Journal of Public Health: March 2013; Vol. 103, No. 3, pp. e7f2-e77

Back to top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok