Forscher aus Taiwan publizierten eine Metaanalyse über den Zusammenhang zwischen dem Magnesiumstatus und ADHS. Es zeigte sich, dass Kinder mit der Diagnose ADHS niedrigere Serum- und Haarmagnesiumspiegel hatten als Kinder ohne ADHS.

Referenz:
Huang YH et al.: Significantly lower serum and hair magnesium levels in children with attention deficit hyperactivity disorder than controls: A systematic review and meta-analysis. Prog Neuropsychopharmacol Biol Psychiatry. 2019 Mar 2;90:134-141.

Depressionen A 320Forscher aus den USA konnten nachweisen, dass bei Patienten mit Major Depression verschiedene Faktoren für die Entstehung einer endothelialen Dysfunktion eine Rolle spielten. Es zeigte sich eine Verminderung der NO-abhängigen Gefäßerweiterung durch oxidativen Stress sowie eine Veränderung der Funktion der Gefäßmuskulatur. Bei Patienten mit Major Depression war die Expression und Aktivität von Markern des oxidativen Stresses erhöht.

Referenz:
Greaney JL et al.: Oxidative Stress Contributes to Microvascular Endothelial Dysfunction in Men and Women with Major Depressive Disorder. Circ Res. 2018 Dec 12.

Eine Studie irischer Wissenschaftler bei 5186 Altenheimbewohnern zeigte, dass sehr niedrige Spiegel von Folsäure, Vitamin B6 und Vitamin B2, aber nicht B12, mit einem erhöhten Risiko für Depressionen assoziiert waren. Vitamin-B-angereicherte Nahrungsmittel führten bei täglichem Verzehr zu einem reduzierten Risiko für Depressionen. Ein Vitamin-B6-Mangel war mit einem erhöhten Risiko für Angststörungen assoziiert.

Referenz:
Moore K et al.: B-vitamins in Relation to Depression in Older Adults Over 60 Years of Age: The Trinity Ulster Department of Agriculture (TUDA) Cohort Study. J Am Med Dir Assoc. 2019 Jan 25. pii: S1525-8610(18)30699-6.

Bauchwech 320Wissenschaftler aus der Türkei untersuchten bei Patienten mit somatoformer Störung verschiedene Parameter des oxidativen Stresses und verglichen diese mit einer entsprechenden Kontrollgruppe gesunder Personen. Das Ergebnis der Studie zeigte, dass bei Patienten mit somatoformer Störung der Spiegel von Oxidantien erhöht und die oxidative Balance gestört war. Oxidativer Stress könnte also bei der Entstehung dieses Krankheitsbildes eine Rolle spielen.

Referenz:
Kabadayi Sahin E et al.: A comprehensive study of oxidative stress in patients with somatic symptom disorder. Acta Neuropsychiatr. 2018 Dec 18:1-6.

Back to top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok