Riechen 320Wissenschaftler aus Korea konnten nachweisen, dass es einen engen Zusammenhang zwischen einer Dysfunktion des Geruchssinns und der 25-OH-D-Konzentration gab. Die Ergebnisse der Studie zeigten, dass der Vitamin-D-Status ein unabhängiger Faktor für Geruchsstörungen bei Parkinsonpatienten darstellt, wobei aber die zugrunde liegenden Mechanismen noch nicht klar identifiziert sind.

Referenz:
Kim JE, Oh E et al.: Serum 25-hydroxyvitamin D3 level may be associated with olfactory dysfunction in de novo Parkinson's disease; J Clin Neurosci. 2018 Nov;57:131-135. doi: 10.1016/j.jocn.2018.08.003. Epub 2018 Aug 19.

Back to top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok