Wissenschaftler aus Indien publizierten eine Studie, in der bei 204 Studienteilnehmern Vitamin B6 und GABA gemessen wurde. Unter den Studienteilnehmern befanden sich 102 Patienten mit der Diagnose Depression. Die Vitamin-B6-Spiegel waren am niedrigsten bei den schwer bis sehr schwer depressiven Patienten. Die GABA-Konzentrationen waren bei schwer bis sehr schwer depressiven Patienten am höchsten.

Referenz:
Garima Baradia, Pradeep Kumar et al.: Levels of Serum Vitamin B6 and GABA In Clinically Depressed Patients: A Study; Section: Biochemistry; DOI: 10.21276/aimdr.2018.4.5.BC1

Back to top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok