Forscher aus Brasilien untersuchten die Cadmium- und Bleispiegel sowie Parameter des oxidativen Stresses in Blutproben bei 125 älteren Erwachsenen. Außerdem wurde ein neuropsychiologischer Test zur Erfassung des Arbeitsgedächtnisses durchgeführt. Höhere Cadmiumkonzentrationen im Vollblut und in Kombination mit erhöhten Bleikonzentrationen waren mit einem schlechteren Arbeitsgedächtnis verbunden und mit einem niedrigeren antioxidativen Status.

Es zeigte sich, dass der Einfluss der Cadmium- und Bleikonzentrationen auf das Arbeitsgedächtnis erheblich durch die niedrige antioxidative Kapazität beeinflusst wurde.

Referenz:
Souza-Talarico JN, Marcourakis T et al.: Association between heavy metal exposure and poor working memory and possible mediation effect of antioxidant defenses during aging; Sci Total Environ. 2016 Sep 23.

Back to top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok