Anhand der Daten von NHANES 2011 - 2012 wurde untersucht, ob toxische Substanzen im Urin mit Depressionen bei Erwachsenen zusammenhängen. Dabei zeigte sich, dass die Schwermetallkonzentration im Urin, Phthalate und polyaromatische Hydrocarbone mit Depressionen bei Erwachsenen assoziiert waren, unabhängig von anderen gesundheitlichen Ereignissen.

Referenz:
Shiue I: Urinary heavy metals, phthalates and polyaromatic hydrocarbons independent of health events are associated with adult depression: USA NHANES, 2011-2012; Environ Sci Pollut Res Int. 2015 Jul 1.

Back to top