Koreanische Wissenschaftler untersuchten anhand von Daten einer nationalen Gesundheitsstudie, inwieweit der Quecksilberspiegel im Vollblut das Risiko für kardiovaskuläre Erkrankungen beeinflusst. Das Risiko für Herzinfarkt oder Angina pectoris war bei hohen Quecksilberkonzentrationen im Vollblut im Vergleich zu niedrigen Quecksilberkonzentrationen stark erhöht. Die Quecksilberkonzentration im Blut war auch mit einem erhöhten Risiko für Bluthochdruck assoziiert.

Referenz:
Kim YN et al.:  Relationship between Blood Mercury Level and Risk of Cardiovascular Diseases: Results from the Fourth Korea National Health and Nutrition Examination Survey (KNHANES IV) 2008–2009; Prev Nutr Food Sci. 2014 Dec; 19(4): 333–342.

Back to top