Die Neurodermitis gehört zu den häufigsten entzündlichen Hauterkrankungen bei Kindern und Erwachsenen. Möglicherweise könnte auch Quecksilber das Risiko für diese Erkrankung erhöhen. Koreanische Wissenschaftler untersuchten den Einfluss der Quecksilberbelastung auf die Häufigkeit der Neurodermitis bei Erwachsenen. Nach Ausschluss anderer Einflussfaktoren zeigte sich ein positiver Zusammenhang zwischen der Quecksiberkonzentration im Blut und   der Lebenszeitprävalenz der atopischen Dermatitis.

Referenz:
Park H et al.: Association of blood mercury concentrations with atopic dermatitis in adults: A population-based study in Korea; Environ Res. 2011 Feb 20

Back to top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok