Basierend auf verschiedene vorangehende Studien untersuchten Forscher aus Finnland die Konzentrationen verschiedener Aminosäuren bei Patienten mit dauernden Schmerzen des Bewegungsapparates, bei schmerzfreien Studienteilnehmern und bei Patienten mit zeitlich limitierten Schmerzsymptomen. Sie konnten nachweisen, dass die Ornithinspiegel bei Studienteilnehmern mit chronischen Schmerzen erhöht waren.

Referenz:
Pekka Mäntyselkä, MD, PhD, Toni Ali-Sisto, MB et al.: The Association Between Musculoskeletal Pain and Circulating Ornithine: A Population-Based Study; Pain Med pnw285 Published: 20 December 2016

Back to top