Es ist schon länger bekannt, dass Lysin durch Effekte auf Serotoninrezeptoren Diarrhoen und Ängstlichkeit vermindert. Außerdem verbessert Lysin die Regenerationsfähigkeit des Darms. In einer randomisierten Doppelblindstudie wurde der Effekt einer Lysinsupplementierung von einem Gramm täglich bei zwei Gruppen von Männern, Frauen und Kindern in unmittelbarer Umgebung von Accra (Ghana) untersucht. Dazu wurden verschiedene Laborwerte bestimmt, u.a. C3-Komplement, CRP, Cortisol, Transferrin und Ferritin; außerdem wurde die Morbidität (Krankheitshäufigkeit) für Diarrhoen, Atemwegserkrankungen und Ängstlichkeit beurteilt.

Die Lysinsupplementierung verminderte signifikant die Morbidität für Diarrhoeen bei Kindern und für Atemwegswerkrankungen bei Männern. Die Konzentrationen von Ferritin und CRP reduzierte sich bei den lysinsupplementierten Frauen, während sie bei der Placebogruppe anstieg.

 

Referenz:
Shibani Ghosh et al.: Effect of lysin supplementation on health and morbility in subjects belonging to poor peri-urban households in Accra, Ghana; Am J Clin Nutr., Aug. 18, 2010

Back to top