Italienische Wissenschaftler aus Modena führten eine kleine Studie mit gesunden postmenopausalen Frauen durch, um zu überprüfen, welcher Effekt eine dreiwöchige Therapie mit Folsäure auf den Blutdruck, auf die Homocysteinkonzentration und auf den Insulinstoffwechsel ausübt. In der Kontrollgruppe wurde keine Veränderung eines Messparameters festgestellt, hingegen kam es in der Verumgruppe bei einer täglichen Aufnahme von 15 mg Folsäure zu einer signifikanten Senkung des nächtlichen systolischen und diastolischen Blutdrucks. Die Folsäuretherapie senkte auch die Homocysteinkonzentration sowie die Insulinresistenz, die mit HOMA-IR evaluiert wurde.

 

Referenz:
Cagnacci A et al.: High-dose short-term folate administration modifies ambulatory blood pressure in postmenopausal women. A placebo-controlled study; Eur J Clin Nutr. 2009 Oct; 63(10): 1266-8

Back to top