Japanische Wissenschaftler konnten nachweisen, dass eine niedrige Vitamin-K-Aufnahme einen Risikofaktor für eine Arthrose des Kniegelenks darstellt. Bei 719 Patienten wurde der Schweregrad einer Kniegelenks-Arthrose radiologisch bestimmt. Parallel wurde die Nährstoffaufnahme über den Zeitraum eines Monats erfasst. Unter den Ernährungsfaktoren war ausschließlich die Vitamin-K-Aufnahme mit der Prävalenz der Osteoarthrose assoziiert.

 

Referenz:
Oka H et al.: Association on low diatary vitamin K intake with radiographic knee osteoarthritis in the Japanese elderly population: dietary survey in a population-based cohort of the ROAD study; J. Orthop Sci; 2009 Nov; 14(6):687-92

Back to top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok