Bei der Cisplatin-Chemotherapie treten sehr oft schwere Neuropathien auf, die die klinische Anwendung dieses Wirkstoffs beschränken. Italienische Wissenschaftler untersuchten den Nutzen einer Vitamin-E-Supplementierung gegen das Auftreten dieser Komplikation. 108 Patienten, die mit Cisplatin-Chemotherapie behandelt wurden, erhielten entweder 400 mg Vitamin E täglich oder ein Placebopräparat. Die Behandlung wurde vor der Chemotherapie begonnen und noch drei Monate nach Beendigung der Chemotherapie weitergeführt.

Das Auftreten von Neurotoxizität war in der Vitamin-E-Gruppe signifikant niedriger als in der Placebogruppe. Auch der Schweregrad der neurotoxischen Symptome war in der Vitamin-E-Gruppe signifikant niedriger. Diese Phase III-Studie bekräftigt die neuroprotektive Rolle des Vitamin E gegen die neurotoxischen Effekte des Displatin. Bei Patienten, die sich einer entsprechenden Chemotherapie unterziehen müssen, sollte eine Vitamin-E-Supplementierung unbedingt miteinbezogen werden.

 

Referenz:
A. Pace te al: Vitamin E neuroprotection for cisplatin neuropathy; Neurology 2010; 74: 762-766

Back to top