Wissenschaftler der University of Bristol verwendeten Daten der ALSPAC Cohortenstudie zur Beurteilung, ob und inwieweit der Verzehr von Junk-Food im Alter von viereinhalb Jahren einen Einfluss auf Hyperaktivität im Alter von sieben Jahren hatte. Es zeigte sich, dass die Kinder mit einem hohen Konsum von Junk-Food in der frühen Kindheit mit größerer Wahrscheinlichkeit zum oberen Drittel der „SDQ hyperactivity sub-scale“ gehörten.

 

Referenz:
NJ Wiles at al: Junk food diet and childhood behavioural problems: results from the ALSPAC cohort; European Journal of Clinical Nutrition (2009)

Back to top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok