Wissenschaftler der University of Bristol verwendeten Daten der ALSPAC Cohortenstudie zur Beurteilung, ob und inwieweit der Verzehr von Junk-Food im Alter von viereinhalb Jahren einen Einfluss auf Hyperaktivität im Alter von sieben Jahren hatte. Es zeigte sich, dass die Kinder mit einem hohen Konsum von Junk-Food in der frühen Kindheit mit größerer Wahrscheinlichkeit zum oberen Drittel der „SDQ hyperactivity sub-scale“ gehörten.

 

Referenz:
NJ Wiles at al: Junk food diet and childhood behavioural problems: results from the ALSPAC cohort; European Journal of Clinical Nutrition (2009)

Back to top