Wissenschaftler der koreanischen Inha University untersuchten den Zusammenhang zwischen der Taurinaufnahme aus der Nahrung und den Stressbelastungen. An der Studie nahmen 164 männliche und 156 weibliche College-Studenten teil. Die Stressbelastungen wurden in Form eines Life-Stress-Fragebogens erfasst. Bei den weiblichen Studienteilnehmern bestand eine signifikant negative Korrelation zwischen der Taurinaufnahme und der Häufigkeit, Bedeutung und Gesamtzahl der Stressbelastungen. Bei den männlichen Studienteilnehmern konnte kein diesbezüglicher Zusammenhang festgestellt werden.

 

Referenz:
Sung MJ et al.: Correlations between dietary taurine intake and life stress in Korean college students; Adv Exp Med Biol. 2009; 643: 423-8

Back to top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok