In einer Studie der Universität Magdeburg wurde der Einfluss verschiedener Aminosäuren auf die postprandiale Lipidämie untersucht. 15 gesunde Probanden erhielten entweder 2,5 g Arginin, 2,5 g Phenylalanin, 5 g Leucin oder ein Placebo zu einer fettreichen Mahlzeit. Ausschließlich die Einnahme von 2,5 g Arginin verhinderte eine lipämische endotheliale Dysfunktion nach drei und vier Stunden.

 

Referenz:
Addition of 2,5 g l-arginine in a fatty meal prevents the lipemia-induced endothelial dysfunction in healthy volunteers; Atherosclerosis, 2008 Nov 6

Back to top