In der Vergangenheit gab es verschiedene Hinweise aus Studien, dass eine Vitamin-A-Zufuhr eine schädliche Wirkung auf das Skelettsystem hat. In einer Studie der University of Arizona wurde nun ein möglicher Zusammenhang zwischen der Vitamin-A-Aufnahme und dem Risiko für Schenkelhalsbrüche bei postmenopausalen Frauen untersucht. An der Studie nahmen 75.747 Frauen der Women´s Health Initiative Observational Study teil. Es wurde kein Zusammenhang zwischen der Vitamin-A-Aufnahme und dem Risiko für Schenkelhalsbrüche gefunden. Eine hohe Vitamin-A-Zufuhr bei gleichzeitig schlechter Vitamin-D-Versorgung führte zu einem leicht erhöhten Risiko für Frakturen.

 

Referenz:
Caire-Juvera G et al.: Vitamin A and retinol intakes and the risk of fractures among participants of the Women´s Health Initiative Observational Study; Am J Clin Nutr. 2008 Dec 3

Back to top