Australische Wissenschaftler untersuchten den Einfluss des Elektrolytegehalts in der Nahrung auf die Stimmung von Versuchspersonen. Dabei zeigte sich, dass eine kaliumreiche und natriumarme Diät zur besseren Werten in einem Stimmungstest führte als eine kalziumreiche Diätform. Bei der kaliumreichen Diät kam es zu einer größeren Verbesserung bezüglich Depression und Spannungszuständen als bei der kalziumreichen Ernährung.

 

Referenz:
Susan J. Torres et al.: Dietary electrolytes are related to mood; British Journal of Nutrition (2008), 100: 1038-1045

Back to top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok