In der Märzausgabe von „Diabetes Care“ kann man nachlesen, dass niedrige Zinkkonzentrationen bei Diabetikern einen unabhängigen Risikofaktor für die koronare Herzerkrankung darstellt.

Eine Zinksupplementierung vermindert das Auftreten von Infektionen bei älteren Menschen. Eine einjährige Zinksupplementierung reduzierte in einer Studie signifikant das Auftreten von Erkältungen und verschiedene Entzündungsmediatoren und Marker des oxidativen Stresses im Blutserum.

 

Referenz:
American Journal of Clinical Nutrition, März 2007

Back to top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok