In einer Übersichtsarbeit der Universität von Kentucky wurde der Effekt von Vitamin E auf den Transkriptionsfaktor NF-Kappa-B untersucht. In vielen in-vivo- und in-vitro-Studien zeigte sich, dass Vitamin E die Freisetzung von NF-Kappa-B hemmen kann. Der diesbezügliche Wirkmechanismus ist noch nicht geklärt. Möglich ist, dass Vitamin E durch eine Verminderung des oxidativen Stresses wirksam ist oder durch eine seiner nicht antioxidativen Funktionen. Außerdem ist auch die Frage noch nicht geklärt, ob die Hemmung von NF-Kappa-B für die Effekte von Vitamin E auf die Genexpression notwendig ist.

Kommentar:
Wegen seiner hemmenden Wirkung auf NF-Kappa-B ist Vitamin E ein wichtiger antiinflammatorischer Wirkstoff und kann deshalb bei vielen entzündungsbedingten Erkrankungen mit Erfolg eingesetzt werden.

 

Referenz:
Glauert HP: Vitamin E and NF-Kappa-B activation: a review; Vitamin Horm. 2007; 76: 135-53

Back to top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok