In verschiedenen Studien wurden Zusammenhänge zwischen der Vitamin-D-Konzentration und verschiedenen psychiatrischen Erkrankungen bzw. der Hirnleistungsfähigkeit festgestellt. Wissenschaftler der Universität von Tübingen und der Charité in Berlin untersuchten bei 206 gesunden Versuchspersonen die 1,25-Vitamin-D3-Konzentration. Parallel dazu füllten die Patienten einen Persönlichkeitsfragebogen (NEO-FFI) aus. Es zeigte sich, dass die Konzentration von 1,25-OH-D3 mit den Persönlichkeitsmerkmalen Offenheiten und Extraversion korrelierte. Die Vitamin-D3-Konzentration scheint also ein extravertiertes und offenes Verhalten zu fördern.

 

Referenz:
Andrea Ubbenhorst et al.: Exploring the relationship between vitamin D and basic personality traits; Psychopharmacology (2011) 215: 733-737

Back to top