Das menschliche Cytomegalievirus (HCMV) kann in erheblichem Umfang den Zellstoffwechsel verändern. Das Virus tut dies, um seinen Energiebedarf für die Vermehrung zu decken. Man kann davon ausgehen, dass das HCMV Zellsignalprozesse verändert. Der Zellstoffwechsel wird dahingehend beeinflusst, dass die Glucose zur Bildung von Fettsäuren und Fetten verwendet wird. Glucose wird dadurch vom Citratzyklus abgezogen, weshalb der Stoffwechel vermehrt auf Glutamin als Energieträger zurückgreifen muss. Eine Infektion mit dem HCMV erhöht also sehr stark den Glutaminbedarf und –verbrauch.

 

Referenz:
Yu Y. et al.: Viruses and metabolism alterations of glucose and glutamine metabolism mediated by human cytomegalovirus; Adv Virus Rs. 2011; 80-49-67

Back to top