In einer japanischen Studie wurde bei 800 Versuchspersonen untersucht, wie sich die Selenkonzentration im Serum auf die Aktivität neutrophiler Granulozyten auswirkt. Das Ergebnis der Studie zeigte, dass Versuchspersonen mit niedrigen Selenkonzentrationen einem größeren oxidativen Stress durch neutrophile Granulozyten ausgesetzt sind. Darüber hinaus fanden die Wissenschaftler, dass hauptsächlich Frauen von einer Selentherapie gegen oxidativen Stress profitieren dürften.    

 

Referenz:
Lee S et al.: The relationship between serum selenium concentration and neutrophil function in peripheral blood; Biol Trace Elem Res. 2011 Jun 21

Back to top