Die Hypercholesterinämie ist ein Hauptrisikofaktor für altersabhängige Erkrankungen wie Atherosklerose und M. Alzheimer. Eine Anhäufung von Cholesterin in den Blutgefäßen führt zu Atherosklerose. Ein Cholesterinüberschuss im Gehirn ist mit einer vermehrten Bildung von Amyloid-Beta-Peptiden assoziiert, die als Vorstufe der Alzheimer-Plaques gelten. Epidemiologische Studien konnten eine Assoziation zwischen einer hohen Aufnahme bzw. einer hohen Serumkonzentration von Vitamin E und einem niedrigen Risiko für ischämische Herzerkrankungen nachweisen. Es ist auch bekannt, dass Vitamin E die Muskelzellproliferation in den Blutgefäßen hemmt. Auf der Basis dieser Erkenntnisse ist Vitamin E als ein wichtiger Schutzfaktor gegen altersassoziierte Erkrankungen anzusehen, die mit einer Hypercholesterinämie einhergehen.

 

Referenz:
Catalgol B, Ozer NK et al.: Protective effects of vitamin E against hypercholesterolemia-induced age-related diseases; Genes Nutr. 2011 May 18

Back to top