Bei der Pathogenese der Nichtalkoholischen Steatohepatitis (NASH) dürfte der oxidative Stress eine bedeutende Rolle spielen. Wissenschaftler der Universität Düsseldorf untersuchten bei Patienten mit NASH die Plasmaspiegel verschiedener Carotinoide und Tocopherole. An der Studie nahmen 47 Patienten mit NASH und 40 gesunde Kontrollpersonen teil. Die Spiegel von Alpha-Tocopherol, Lutein, Zeaxanthin, Alpha-Carotin und Beta-Carotin waren bei den NASH-Patienten signifikant niedriger als bei den Kontrollpersonen. Die Leberwerte korrelierten nicht mit den Plasmakonzentrationen der gemessenen Substanzen. Die Supplementierung lipophiler Antioxidantien könnte eine sinnvolle Behandlungsmöglichkeit für Patienten mit NASH sein.

 

Referenz:
Erhardt A et al.: Plasma levels of vitamin E and carotenoids are decreased in patients with Nonalcoholic Steatohepathitis (NASH); Eur J Med Rs. 2011 Feb 24; 16(2): 76-8

 

Back to top