Nickel wirkt dadurch neurotoxisch, dass es die Mitochondrienfunktion stört. In einer chinesischen Studie wurde untersucht, inwieweit Carnitin Nervenzellen vor der Nickeltoxizität schützen kann. Nickel führte sowohl zur Bildung von ROS sowie erhöhten Malondialdehydspiegeln wie auch zu einer deutlichen Funktionsstörung und Schädigung der Mitochondrien. Alle diese zytotoxischen Effekte, die durch Nickel ausgelöst wurden, konnten durch Zugabe von Carnitin in die Zellkultur wirksam vermindert werden.

 

Referenz:
He MD et al.: L-carnitine protects against nickel-induced neurotoxicity by maintaining mitochondrial function in neuro-2a cells; Toxicol Appl Pharmacol. 2011 Mar 23

Back to top