Niedrige Konzentrationen von 25-Hydroxy-Vitamin-D wurden in einigen Untersuchungen mit einer radiologischen Verschlechterung von Arthrosen in Verbindung gebracht. US-Forscher aus Los Angeles untersuchten, inwieweit die Vitamin-D-Konzentration Gelenkschmerzen und Gelenkschwellungen beeinflusst. An der Studie nahmen 1993 post-menopausale Frauen teil. 53 Prozent der Studienteilnehmerinnen hatten Vitamin-D-Konzentrationen unter 20 ng/ ml, nur 17 Prozent wiesen ausreichende Vitamin-D-Konzentrationen auf (größer als 28 ng/ ml). 74 Prozent der Frauen klagten über Gelenkschmerzen. 34 Prozent über Schwellungen an den Gelenken. Es zeigte sich, dass niedrige Vitamin-D-Konzentrationen mit höheren Schmerz-Scores assoziiert waren, wobei die Schmerzen bei den Frauen mit den niedrigsten Vitamin-D-Spiegeln am ausgeprägtesten waren.

 

Referenz:
Chlebowski RT et al.: 25-Hydroxyvitamin D concentration, vitamin D intake and joint symptoms in postmenopausal women, Maturitas, 17.11.2010

Back to top