Niedrige Konzentrationen von 25-Hydroxy-Vitamin-D wurden in einigen Untersuchungen mit einer radiologischen Verschlechterung von Arthrosen in Verbindung gebracht. US-Forscher aus Los Angeles untersuchten, inwieweit die Vitamin-D-Konzentration Gelenkschmerzen und Gelenkschwellungen beeinflusst. An der Studie nahmen 1993 post-menopausale Frauen teil. 53 Prozent der Studienteilnehmerinnen hatten Vitamin-D-Konzentrationen unter 20 ng/ ml, nur 17 Prozent wiesen ausreichende Vitamin-D-Konzentrationen auf (größer als 28 ng/ ml). 74 Prozent der Frauen klagten über Gelenkschmerzen. 34 Prozent über Schwellungen an den Gelenken. Es zeigte sich, dass niedrige Vitamin-D-Konzentrationen mit höheren Schmerz-Scores assoziiert waren, wobei die Schmerzen bei den Frauen mit den niedrigsten Vitamin-D-Spiegeln am ausgeprägtesten waren.

 

Referenz:
Chlebowski RT et al.: 25-Hydroxyvitamin D concentration, vitamin D intake and joint symptoms in postmenopausal women, Maturitas, 17.11.2010

Back to top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok