Bewertung: 1 / 5

Stern aktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Bei 92 Kindern mit Neurodermitis und bei 70 Kontrollpersonen wurden verschiedene Spurenelemente bestimmt, insbesondere Eisen, Kupfer und Magnesium im Serum, und die Zinkkonzentrationen in den Erythrozyten. Die Magnesiumkonzentrationen im Serum und die Zinkspiegel in den Erythrozyten waren bei den Neurodermitispatienten niedriger als in der Kontrollgruppe. Die Autoren der Studie empfehlen also eine Bestimmung von Zink und Magnesium bei Kindern mit Neurodermitis. Außerdem solle die Bedeutung der Mikronährstoffe für dieses Krankheitsbild weiter erforscht werden.


Referenz:
Toyran M. et al.: Trace element levels in children with atopic dermatitis; J Investig Allergol Clin Immunol. 2012; 22(5): 341-4

Back to top