Bei 42 Patienten mit der Diagnose „Mayor Depression“ wurde die Wirksamkeit einer Supplementierung von 1.500 IU Vitamin D3 untersucht. Die Patienten erhielten entweder nur 20 mg Fluoxetin oder Vitamin D und Fluoxetin. Nach acht Wochen erwies sich die Kombination von Fluoxetin und Vitamin D als signifikant besser wirksam als das Medikament allein.

Referenz:
Khoraminya N et al.: Therapeutic effects of vitamin D as adjunctive therapy to fluoxetine in patients with major depressive disorder; Aus N Z J Psychiatry. 2012 Oct 23

Back to top