Wissenschaftler aus Taiwan untersuchten bei 1.371 älteren Erwachsenen verschiedene Blutparameter wie Hämoglobin, Ferritin, die Vitamine B6, B12, Folsäure und andere. Außerdem wurden depressive Symptome mittels eines Fragebogens beurteilt. Eine Anämie und ein Vitamin-B6-Mangel waren signifikant mit dem Vorhandensein von Depressions-Symptomen assoziiert. Niedrige Vitamin-B6- und Folsäure-Werte im Zusammenhang mit einer Anämie waren mit einer depressiven Stimmung und depressiven Gefühlen verbunden. Die Autoren der Studie empfehlen also bei älteren Menschen mit Depressions-Symptomen die Untersuchung der erwähnten Mikronährstoffe.

Referenz:
Pan WH et al.: Co-occurrence of anemia, marginal vitamin B6, and folate status and depressive symptoms in older adults; J Geriatr. Psychiatry Neurol. 2012 Sep; 25(3): 170-8

Back to top