Wissenschaftler der University of Western Australia publizierten einen Fachartikel über die Versorgung mit B-Vitaminen und der mentalen Gesundheit von Heranwachsenden. Eine niedrige Aufnahme von B-Vitaminen ist mit einer schlechteren mentalen Gesundheit und mit Verhaltensstörungen bei Heranwachsenden verbunden. Die Wissenschaftler konnten nachweisen, dass eine verminderte Zufuhr der Vitamine B1, B2, B5, B6 und Folsäure mit vermehrten Verhaltensproblemen assoziiert war. Die Hauptbotschaft dieser Untersuchung ist, dass eine ausreichende Zufuhr von B-Vitaminen dazu beitragen kann, mentale Probleme zu verhindern.

 

Referenz:
University of Western Australia, 10 Oct. 2012: Vitamin B linked to brain health

Back to top